Hier gelangen Sie zum Livekonzert mit Benedikt ter Braak Samstag, 25. April 2020, um 21 Uhr

Musik trotzt Corona – Kulturring Sundern sendet Konzert im Livestream

Besondere Umstände erfordern und fördern ungewöhnliche Aktivitäten: Da zwei der vier Veranstaltungen im Rahmen des alljährlichen Kulturmärzes den Corona-Vorsichtsmaßnahmen zum Opfer gefallen sind, hat sich der Kulturring Sundern entschlossen, neue Wege zu gehen. Der aus Langscheid stammende Komponist und Pianist Benedikt ter Braak wird am Samstag, 25. April 2020, ab 21.00 Uhr mit Eigenkompositionen sowie einer Bearbeitung der berühmten Beethoven-Sonate „Apassionata“ in einem Livestream zu sehen und zu hören sein.

Benedikt ter Braak hat für dieses Konzert eine Elektronische Zuspielung komponiert. Die Stücke und Bearbeitungen sind im wesentlichen in den letzten Wochen, der Zeit der Kontaktbeschränkungen, entstanden. „Dementsprechend fußt das Programm auf den beiden Gegensätzen Ruhe und Aufruhr. Es ist eine Zusammenführung von Expressivität und in sich gekehrtem Flow – entsprechend der beiden Gegensätze, die wir alle in dieser Zeit schon erlebt haben: Der Rückzug in die eigene Gedankenwelt, sowie der Drang, Frust oder Wut nach außen zu schreien“, so Benedikt ter Braak zur Erläuterung seiner Werke.

Die genaue Programmreihenfolge:

1. B.ter Braak: Rush Midnight
2. B.ter Braak: State of Flux – Bearbeitung für Elektronik und Klavier
3. L.van Beethoven: Sonate Op.57 F Moll – Appassionata – Bearbeitung für Elektronik und Klavier

Programmdauer: Circa 50 Minuten

Hier gelangen Sie zum Livekonzert.