01.03.2020 15:00

!!!ABGESAGT!!! „Resonanz“ Vernissage im Berghaus, Stockum

Resonanz – ABGESAGT –

Auf Grund der aktuellen Entwicklung betr. die Ausweitung des Corona-Virus hat das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises telefonisch die dringende Empfehlung ausgesprochen, die Vernissage abzusagen und damit einen Beitrag zur Reduzierung der Ansteckungsgefahren zu leisten.

Um unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen und Künstler und Zuschauer nicht unnötig zu gefährden haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die Vernissage nicht stattfinden zu lassen. Den Termin, an dem wir den Vortrag nachholen werden, werden wir noch rechtzeitig bekannt geben.

In der Musik, aber auch im alltäglichen Sprachgebrauch, versteht man unter „Resonanz“ so etwas wie „Nachhall“, also etwas, das man auch nach dem Ende eines Musikstückes oder einer Rede empfindet. Musiker, bildende Künstler, Redner oder Schriftsteller sind in ihrer Zeit erfolgreich, wenn ihre Arbeit auf Interesse und – zumindest mehrheitlich – Zustimmung stößt, in Erinnerung bleibt, zur Beschäftigung mit der betreffenden Materie animiert.

Alle diese Kriterien treffen auf Johannes Dröge und sein künstlerisches und kunstpädagogisches Arbeiten zu. Hier spielt, gerade bei Anfängern, die handwerkliche, sowie die künstlerische Anleitung bei der Bearbeitung von Holz oder Stein eine entscheidende Rolle. Dieser Aufgabe widmet sich Dröge seit mehr als 50 Jahren, und die Ausstellung von Arbeiten seiner Schülerinnen und Schüler zeigt, wie vielfältige Resonanzen seine Arbeit bei angehenden „Künstlern“ jeder Altersgruppe hervorgerufen hat.

Die Exponate der Schülerinnen und Schülern können den Werken des Meisters im Dachgeschoss der Akademie gegenüber gestellt werden. So wird die Resonanz von Dröges kunstpädagogischer Arbeit in den Werken seiner Schülerinnen und Schüler erfahrbar, da er diese an die Grenzen ihrer künstlerischen Fähigkeiten führt – und manchmal darüber hinaus.